Vintage Trekking

Da wir „schon“ in 274 Tagen nach Nepal fliegen, war es auch für mich höchste Zeit, die Packliste mit meinem vorhandenen Hab und Gut abzugleichen …

Und siehe da, ich hab‘ fast alles …

Michele reist im 2018er-Outfit, und bei mir wird’s ein Vintage-Look in bunten Farben. Der Schlafsack (von VauDe) ist aus einer Zeit, in der es am Etikett noch keine Einteilung in Komfort- und Risikozonen gab. Aber ich vertraue ihm (dem Schlafsack), den hab‘ ich Anfang der 90er mit weniger Fettpölsterchen um die Rippen eine Woche lang im Winterzeltlager bei dauerhaften Minusgraden probegelegen (und überstanden). Das Meiste ist „Made in Western Germany“, außer der norwegische „einseitge Faserpelz“ von Helly Hansen, gekauft und getragen von meinem inzwischen verstorbenen Vater schon in den früher 80ern auf legendären Bewegungssport-Bergtouren. Nicht zu unterschätzen auch die ultimative Retro-Klepper-Jacke, wie so vieles auch von meinem Vater, mit überraschend moderner Handytasche.

Ich bin sehr zufrieden, mit dem Zeug sind mein Vater und ich  in den 80ern schon auf 3-4000ern in den Alpen gewesen, das hält sicher auch heute noch jedem Nepal-Test stand … „Wanderschuhe knöchelhoch“ steht noch in der Packliste … na ja, meine sind steigeisenfest, halb kniehoch und so etwa 3 Kilo schwer, aber komm‘, was soll’s …

 

Selbst Rucksäcke hab‘ ich in allen Größen. Fehlt also nur noch die Merino-Unterwäsche, das (der?) Buff und der Riesling in Pulverform zum Auflösen in Wasser … für lange kernige Männerabende in ehrlichen Unterkünften (die heißen da Lodges) im Himalaya  …

 

 

3 Kommentare zu „Vintage Trekking

  1. Grandios, Du bist der Louis Trenker des Himalaya Trekkings, ich schmeiß mich weg😂. Du hast nur 13kg Gepäck, aber Yeti-Air stellt für zusätzliche Kilos gerne Rechnungen aus. Klar, der „einseitige Faserpelz“ muss mit, denn Du wirst damit zum Yak-Schäfer ehrenhalber. Kleile Sherpa…kein Weg zu weit, kein Berg zu hoch…Namaste, mein Freund!

    Liken

  2. Riesling in Pulverform… Das ist mega cool!
    Feuchttücher sind sehr zu empfehlen, weil nicht zu haben. Stehtoiletten über rauschendem Bach mit Blättern an Stelle von Papier – echt nur was für ganz harte Typen. Du schaffst das. Solange du keinen Durchfall bekommst, ist alles einfach, auch das Stehen und Zielen …

    Liken

    1. Liebe Gudrun, lieber Jürgen, danke für’s Mitlesen und für die guten Tipps. Ich war gerade auf Eurem Blog und sehe, Ihr habt diese oder eine ähnliche Tour in der Khumbu-Region schon erlebt. Ich freue mich, wenn Ihr uns weiter auf diesem Kanal begleitet. Tolle Fotos übrigens! Viele Grüße, Klaus

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s