Nepal-Basistraining an der Grenze

… Oh ja, Grenzen: Zunächst die körperliche: Abfahrt am Sonntag (!), 24.6.2018, um 5.00 Uhr ab Steinheim. Dann die geografische: Ankunft und Wanderung im Grenzgebiet A/CH, ab Lünersee hinauf zur Schesaplana. Und am Ende die verstandesmäßige, die der inneren Stimme: Bei einer lebensgefährlichen Querung im Schneefeld auf 2.500m, respektive mit Rücksicht auf mitwandernde Kinder auf 2.700m war Schluss mit Schnuppern an der Höhenluft. Aber ich habe so viel mitgenommen:

  • Das Gefühl von Kratzbürstigkeit von Merino-T-Shirts weicht irgendwann dem Gefühl von körperlicher Ertüchtigung, bis hin zur Erschöpfung :-);
  • Merino-Boxershorts von Icebreaker in XL sind … für einen Mann meiner Statur … zu groß 🙂
  • Einmal Tragen von Merino-Wäsche … kein Problem und kein Waschbedarf …
  • Der einseitig gewebte Faserpelz von Helly Hansen aus der 80ern von Opa Dieter ist jetzt schon mein Lieblings-Kleidungsstück für die gesamte Nepal-Tour
  • Auch auf 2.700m kann ich meinen geliebten Mittagsschlaf machen … das (für mich völlig unbekannte) Schnarchen ist Beweis für den Erfolg
  • Berge sind meine Bestimmung, mögen sie in Österreich oder in Nepal stehen, ich verneige mich vor ihrer Größe, ihrer Schönheit und ihrer Ruhe
  • Ich hungere nach der nächsten Tour, bitte bitte, liebe Freunde, ob ihr Wied .. oder Gei… heißt, nehmt uns wieder mit!!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s